*
du liest...
hauptspeisen, pasta, rezepte

Nudeln mit Kürbisgemüse

ich liebe kürbis einfach! ob als suppe, aus dem ofen, oder wie hier als gemüsepfanne. man muss das gemüse auch nicht mit nudeln essen. es ist auch hervorragend als hauptgericht geeignet. schmeckt mit kartoffeln, reis und getreide!

für 2 portionen
* 200 g nudeln
* 1/2 hokkaido (oder 1 ganz kleiner, so um die 600 g)
* 3-4 frühlingszwiebeln
* 1 zwiebel
* 1 knoblauchzehe
* 2 tomaten
* 1/2-1 packung hafersahne (oder andere Pflanzensahne, je nach geschmack)
* 150 ml weißwein
* saft von 1/2 limette
* salz und ordentlich weißen pfeffer
* etwas öl
* optional ein paar Kürbiskerne, gerne geröstet
 
zubereitung
* den kürbis waschen, halbieren, von den kernen befreien und in würfel schneiden.
* die zwiebel in feine würfel, frühlingszwiebel in ringe schneiden. den knoblauch durchpressen und die tomaten
  würfeln.
* zwiebel und knoblauch in öl glasig dünsten. kürbis und frühlingszwiebeln dazugeben und anbraten.
* nudeln aufsetzen.
* die tomaten zum kürbis geben und etwas mitbraten.
* mit weißwein und limettensaft ablöschen und mit salz und ordentlich weißem pfeffer würzen.
* die nudeln abgießen.
* die kürbispfanne mit hafersahne abschmecken und auf den nudeln anrichten und mit Kürbiskernen bestreuen.
 
 
Advertisements

Diskussionen

2 Gedanken zu “Nudeln mit Kürbisgemüse

  1. Mmmh, das muss ich unbedingt nachkochen, schaut sehr lecker aus – und ich liebe Hokkaido 🙂
    Haben am Wochenende Hokkaido Brot gebacken – fantastisch!
    LG, Evi

    Verfasst von Evelyn G. | 26. November 2012, 08:42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow me on Tumblr

%d Bloggern gefällt das: